Am 21. Juni 2015 sind wir mit einer Kandidatenliste zur Stadtratswahl angetreten. Dafür haben wir ein großes Stück Arbeit geleistet.
Bei der Wahl in Stendal konnten wir unser Ergebnis von 2014 zwar bestätigen hatten uns jedoch insbesondere wegen der Skandale zur Wahl 2014 ein besseres Abschneiden gewünscht.

Wir haben jedoch bei der Wahl in Stendal auch andere Ziele erfolgreich verfolgt und haben erstmals mit Großplakaten in der Altmark für uns geworben. Als Vorlauf zur LTW 2016 wissen wir nun worauf wir besonders achten müssen und welchen Zeitaufwand wir einplanen müssen.

Für die Plakate und Großplakate konnten wir auch von der bereits vorbereiteten Landtagswahl 2016 profitieren und haben nun universell einsetzbare Vorlagen für Plakate, Flyer und die Großplakate. Auch beim Freifunk konnten wir einige gute Gespräche führen und für das Anliegen der Freien Netze werben.

Bis zur Wahl wurden neben der Arbeit mit dem Design und der Bestellung von Plakaten, Flyern und Großplakate auch schon die Anschaffungen für Streumittel für die Landtagswahl erledigt. Die Kandidaten wurden vom Vorstand unterstützt und wir haben dort geholfen wo wir es konnten, jedoch ohne bestimmend in den Wahlkampf einzugreifen. Ziel war auch hier die Selbstorganisation zu stärken – auch hier war die Wahl durchaus erfolgreich.

Auch wenn viele Punkte verbessert werden müssen haben wir viel gelernt und haben wieder neue Erfahrungen gesammelt. Insbesondere war der Wahlabend ein sehr schöner Moment, wo wir mit den Kandidaten auf das Ende der Auszählungen gewartet haben.

Vielen Dank auch vom Vorstand an die vielen freiwilligen Helfer die dies alles ermöglicht haben.